Achtung - SR Schulung der Aktiven am 03.04.2020 wurde abgesagt!
Sie sind hier: Startseite » News » News 2016

News 2016

Zweibrücken 2016

Zweibrücken Mannschaft 2016
Zweibrücken Mannschaft 2016

Zweibrücken: Erneute Titelverteidigung für die SRG Nürtingen in Rheinland-Pfalz

Wie auch schon in vielen Jahren zuvor ging am vorletzten Tag des Jahres (30.12.) für die Mannschaft der SRG Nürtingen nach Zweibrücken, genauer gesagt in die schmucke Westpfalzhalle. Nach einer weites gehend problemlosen Anreise (notorische Geschwindigkeitsmissachter gibt es halt jedes Jahr!), galt es wieder beim traditionellen Turnier der SrVgg Pirmasens-Zweibrücken sich im Modus jeder gegen jeden in einer Gruppe mit 7 Mannschaften zu beweisen.

Auf Grund dem kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall von Marcel Helber konnte man dieses Mal nur mit 8 Spielern antreten, was im Vorfeld eher zu verhalteneren Erwartungen führte.

Gleich zum Auftakt gelang aber dieses Mal ausnahmsweise ein sehr ordentlicher Auftakt, denn die Kameraden aus Neunkirchen konnten mit 3:1 bezwungen werden. So war man gleich voll im Turnier und hatte Selbstvertrauen getankt. So "brannte" man dann gleich im zweiten Spiel ein wahrliches Feuerwerk ab und gewann die leider hoffnungslos unterlegenen Mannschaft aus St. Wendel mit 8:0 und setzte so an deutliches Zeichen für die Konkurrenz. Was folgte war dann wirklich das beste Turnierspiel, denn mit einer wirklich taktischen und kämpferischen Meisterleistung konnte die bis dahin ungeschlagene Mannschaft aus Offenbach mit 4:0 bezwungen werden. Im darauffolgenden 4. Spiel blieb es in einer erstaunlich fairen Partie gegen die Kameraden aus Moselle (Frankreich) am Ende beim torlosen 0:0, was aber auch so absolut in Ordnung war. Nachdem die Konkurrenz sich doch sehr viele Unentschieden erspielte reichte somit vor den abschließenden zwei Partien ein Sieg für den Turniergewinn. Dieser gelang dann auch gleich in der folgenden Partie gegen die SRG Schweinfurt. War diese Begegnung in den letzten Jahr doch immer sehr umkämpft so war dieses Mal doch sehr früh die Spannung raus, denn bedingt durch Verletzung und Zeitstrafe auf Seiten der Bayern endetet das Spiel am Ende mit 4:1 für unsere Mannschaft. Im abschließenden letzten Turnierspiel galt es dann unbesiegt die Heimreise anzutreten, zu was trotz schwindender Kräfte am Ende mit einem 1:1 gegen die SrVgg Bad Kreuznach reichte. So hieß der Turniersieger nach einer wirklichen guten, geschlossenen, fairen und vor allem verletzungsfreien Vorstellung trotz anfänglicher Skepsis erneut SRG Nürtingen. Nach einer abschließenden Stärkung in der Halle machte man sich anschließend auf die gut zwei stündige, dieses Mal sehr neblige und doch eher beschwerliche Heimreise in Richtung Schwabenland, natürlich wieder mit einem kurzen "Boxenstopp" in Pforzheim.

Nochmals ein herzlicher Dank an die SrVgg Pirmasens-Zweibrücken für die Einladung sowie die hervorragende Turnierorganisation und die traditionell gute Bewirtung. Sehr gerne kommen wir im nächsten Jahr wieder und hoffen auf ein Wiedersehen bei unserem Turnier im Sommer. Ebenfalls ein Dank an die Fahrer (Harald, Riccardo uns Steffen).

Abschlusstabelle:
1. SRG Nürtingen 14 Punkte 20:3 Tore (+17)
2. SrVgg Offenbach 11 Punkte 16:11 Tore (+5)
3. UNAF Moselle 9 Punkte 11:9 Tore (+2)
4. SrVgg Bad Kreuznach 9 Punkte 10:8 Tore (+2)
5. SRG Neunkirchen 6 Punkte 13:15 Tore (-2)
6. SRG Schweinfurt 6 Punkte 8:14 Tore (-6)
7. SRG St. Wendel 1 Punkt 3:21 Tore (-18)


Aufstellung (in Klammern Anzahl Tore):
Benjamin Hipp (Tor)
Jonny (7x)
Philipp Lehmann (5x)
Ersin Celkin (3x)
Moritz Heinzmann (3x)
Ibrahim Celkin (1x)
Michael Kuhn (1x)
Ralf Schmidt (Hilli)

Trainer/Betreuer: Riccardo "Ancelotti" Migliozzi und Steffen Müller
Delegationsleiter: Harald Kuhn

Vielen Dank,
Euer Steffen Müller

Futsal Auswahl Turnier 2016

Obertürkheim: Am Sonntag, 18.12.16 fand in Stuttgart-Obertürkheim wieder der Futsal-Ländervergleich statt. Hierbei trafen sich alle Südlandesverbände um die Chance zum Leistungsvergleich als Vorbereitung für den DfB-Länderpokal zu nutzen. Bei diesem wirklich hochkarätigen besetzten Turnier waren von unserer Gruppe Steffen Müller im Einsatz. Gemeinsam mit Ralf Lalka (SRG Böblingen), und weiteren Kameraden aus den benachbarten Gruppen wurden alle Partien zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten geleitet.

Der Weihnachtsmann war da!

Nikolaus Müller und Rentier Guidara
Nikolaus Müller und Rentier Guidara

Nürtingen: Bei der letzten Schulung der Aktiven in diesem Jahr, gab es eine kleine Premiere, der Weihnachtsmann war da! Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber der Weihnachtsmann hat uns trotzdem schon besucht und auch ein paar Geschenke hier gelassen. Der Lehrwart am Abend war begeistert und wurde natürlich auch mit einen kleinen Präsent überrascht. Die Aktion kam ganz gut an und sicherlich einen Wiederholungscharatker.

Infoabend VfB Neuffen

Rolf Birkmaier
Rolf Birkmaier Rolf Birkmaier begrüßt die neugierigen Zuhörer des VfB Neuffen beim Infoabend des VfB Neuffen anlässlich der Schiedsrichtergewinnung für den Verein.

Neuffen: Der VfB Neuffen lud zum Infoabend für angehende und potenzielle Schiedsrichter ein. Die Einladung war vor allem für interessierte Mitglieder und Fußballer aus der Jugend des VfB gedacht. Aufmerksam wurde den Ausführungen rund um die Schiedsrichterei und den spannenden Regelfragen von Steffen Müller zugehört, mit von der Partie waren auch Harald Kuhn, Obmann der Gruppe und Christian Keim Beisitzer und Schriftführer der Gruppe Nürtingen.

Bezirksliga

Hannelore Pink
Hannelore Pink

Tiefenbach: Bei herrlichem Winterwetter und gut bespielbaren Rasen fand unter der Leitung von Hanne Pink die Begegnung SV Tiefenbach gegen den SSV Ulm 1846 II statt. Schon vom Namen her, war das eine vorhersehbare Begegnung, die dann auch im Ergebnis entsprechend deutlich ausfiel. Die Gäste waren haushoch überlegen und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Die Tore erzielten Timo Barwan (9., 30., 44., 60.), Emre Gül (22., 47., 53.), Philipp Simon (82.), Mario Lacic (88.). Bei den eh schon unterlegenen Tiefenbachern kassierte Tobias Hölzle noch die Gelb-Rote Karte (69.). Hanne hatte die Partie zu jeder Zeit im Griff und konnte durch ihre Erfahrung in der BZL überzeugen.

Fit für "Futsal" Schiedsrichter bereiten sich vor

Auch die SR-Kameraden aus der Gruppe Nürtingen, in Vertretung von Steffen Müller und Andreas Grübel, waren aktiv beim ersten Futsalkader-Schiedsrichter-Lehrgang in der Sportschule in Ruit dabei. Ein kompletter Beitrag dazu findet ihr hier

http://www.wuerttfv.de/#Wiki::Article/show/article_id=10675

Turnier in Münsingen

Münsingen: Am Feiertag fand das traditionelle SR-Turnier bei der SRG Münsingen statt. Den Auftakt bestritten unsere Jungs im Derby gegen die Nachbargruppe Göppingen. Trotz anfänglicher Vielzahl an Chancen, geriet unser Team durch einen schnellen Konter in Rückstand. Diesen Spielstand konnten wir nicht mehr drehen und verloren letztendlich mit 3:1. In der starken Gruppe B traf unser Team im zweiten Spiel auf die SRG Stuttgart. Spiegelbildlich konnten die ersten Chancen unsererseits nicht genutzt werden und so verlor man das Spiel leider unglücklich mit 0:2. Gegen das vermeintlich stärkste Team des Gruppe, der SRG Böblingen, landete unsere Mannschaft die Überraschung. Wie ausgewechselt überzeugte unser Team und gewann das Spiel verdient mit 0:2. Gestärkt durch die Partie zuvor, stand auf dem Spielplan die vierte Paarung für unsere Kicker gegen die SRG Ulm / Neu-Ulm an. Mal wieder scheiterte man an der Chancenverwertung und verlor das Spiel klar mit 0:3. Im letzten Spiel des Turniers konnte man einen Sieg gegen die SRG Blautal/Lonetal einfahren. Verdient und hart umkämpft gewann unser Team mit 2:1. Alles in einem belegte unser Team mit zwei Siegen und drei Niederlagen Platz Nr. 9 von insgesamt 17 Mannschaften. Herzlichen Dank an alle Kicker, Unterstützer unserer Gruppe und Glückwunsche an die Gewinner des Turniers der SRG Reutlingen.

Bezirksliga

Ibrahim Celkin
Ibrahim Celkin Beim Beobachtungsspiel: TSV Blaubeuren - SV Lonsee - Enstand 0:0

Blaubeuren: Am Sonntag den 30.10.2016 traffen sich der 13. und der 10. der aktuellen BZL-Tabelle vor einer ansehnlichen Kulisse (200 Zuschauer) und man durfte gespannt sein, was für ein Spiel sich hier entwickeln sollte. Bei herrlichem Herbstwetter und leicht tief stehender Sonne blieb das Spiel im ersten Durchgang arm an Torraumszenen und beide Mannschaften gestalteten das Spiel ausgeglichen, wobei SV Lonsee die zwar wenige, aber die deutlich besseren Chancen hatte. Die Partie wurde überwiegend sportlich fair geführt und stellte Ibrahim vor normale Herausforderungen. Die Zweikämpfe wurden nicht überhart geführt und es gab in der ersten Halbzeit nur eine Gelbe Karte, in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel jedoch etwas giftiger und es kam zu zahlreichen Nicklichkeiten, aber es gab keine kritischen Einzelszenen und Unsportlichkeiten zu bewerten, dennoch zog Ibrahim 9 x den gelben Karton. Die Akteure folgten aber ausnahmslos der Marschroute des SR, welcher durch seine gradlinige und unaufgeregte Spielführung das Match ohne Schwierigkeiten über die Bühne brachte. Endstand 0:0.

Ersin Celkin
Ersin Celkin Ersin beim Spiel: Spfr Bitz – TSV Nusplingen (0:3)

Bitz: Bei kaltem Oktoberwetter, gut bespielbarem Rasenplatz vor ca. 100 Zuschauern entwickelte sich ein Bezirksligaspiel, das unter der Kategorie „schwach“ einzustufen war. Von Anfang an wurde das Spiel kampfbetont geführt bei dem die Gäste in der 27 Minute die Führung erzielten. Danach war Kampf um jeden Ball angesagt, ein wirklich gutes Spiel kam einfach nicht auf. Viel Zählbares kam bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr heraus. Im zweiten Spielabschnitt mühten sich zwar die Einheimischen richtig, aber viel gelang ihnen nicht. Anders die Gäste, die dann die in der 67.Min. und in der 79.Min. mit zwei weiteren Treffern den verdienten Endstand herstellten.

Harald Kuhn und Christian Keim machten sich ebenfalls auf den Weg um den Ersin als Coaches zu unterstützen. Ersin machte seine Sache gut an diesem Tage und dies blieb auch dem Beobachter nicht verborgen, eine entsprechende Bewertung folgte.

Weiter so!


Kameradschaftsabend 2016

Nürtinger Gruppe zeichnet verdiente Fußball-Schiedsrichter aus

Die Schiedsrichtergruppe Nürtingen feierte, wie bereits 2014, ihren traditionellen Kameradschaftsabend in Raidwangen in der dortigen Egerthalle. Gruppen-Obmann (BSO) Harald Kuhn konnte neben den Schiedsrichtern und ihren Begleitungen, die Ehrengäste und Mitarbeiter aus dem Fußballbezirk Neckar/Fils, den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Josef Roth, die SR-Gruppen aus den benachbarten Bezirken und deren Obleute, sowie das VSRA Mitglied Rolf Niggel, Vorsitzender des Verbands-Spielausschuß, begrüßen.
Für die etwa 180 Teilnehmer des Kameradschaftsabends der Fußball-Schiedsrichtergruppe Nürtingen standen in der Mehrzweckhalle Egert ein gutes Essen, eine Tombola, eine Theatergruppe sowie Gesang und zu guter Letzt die Ehrungen der Schiedsrichterkameraden der Gruppe Nürtingen dem Programm.

In seiner Rede sprach Obmann Harald Kuhn von einer hektischen Zeit, sich ständig verfügbar zu halten und auch medial immer und stets omnipräsent zu zeigen, ist das wirklich notwendig. Er zitierte den amerikanischen Schriftsteller Mark Twain (1835 – 1910): „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!“, und wir sollten es alle so halten. Versuchen wir es!

Auch Josef Roth, ließ es sich nicht nehmen, eine kurze Rede an die versammelten Schiedsrichter der Gruppen Nürtingen Grüße des BV Karl Stradinger auszurichten und wünschte der Veranstaltung einen harmonischen Verlauf.

Mit diesen Worten war dann auch das leckere warme Buffet eröffnet. Unser Dank geht hier speziell an das Team des Gastronomie Partyservice Schaller aus Neckartenzlingen für die tolle Bewirtung.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, konnte das Programm endlich beginnen.

Die Theatergruppe des SV 07 Aich e.V. präsentierte als „Uraufführung“ ihr Stück „Wer´s glaubt, bleibt ledig“ Das Programm wurde durch einen gelungenen musikalischen Beitrag von Nadine Stockmann aus Ludwigsburg bereichert. Der Höhepunkt des Abends waren Ehrungen durch den Obmann und seinem Stellvertreter der Schiedsrichtergruppe Nürtingen, diese fanden während der Pausen statt.

Für 15-jährige Schiedsrichtertätigkeit wurden Jörg Class (TSV Altdorf), Sandra Grill (TSV Weilheim/T.), Frank Sauber (FV 09 Nürtingen), Armin Klingenfuß (FV 09 Nürtingen), Janusz Szuta (FV 09 Nürtingen), Klaus Ebeling (TSV Wendlingen), Birol Cekic (SV Nabern), Thomas Reiff (1. FC Frickenhausen), Michael Myland (Spfr Dettingen /T.) mit der bronzenen Ehrennadel des WFV ausgezeichnet.

Steffen Müller (TSV Kohlberg), Rainer Haden (TSV Jesingen), pfeifen seit 20 Jahren aktiv, sie erhielten die WFV-Schiedsrichter-Ehrennadel in Silber.

Cemil Elmas (TSV Owen), pfeift seit 25 Jahren aktiv, er erhielt die WFV-Schiedsrichter-Ehrennadel in Gold.

Die höchste Ehrung bekamen die Schiedsrichter Manfred Hirsch (TSV Raidwangen) und Karl Bauer (TV Bempflingen) Sie erhielten einen Pokal mit Gravur und ein passendes Geschenk dazu für ihre 40-jährige aktive Schiedsrichtertätigkeit für die Gruppe und ihre Vereine.

Werner Kögler und Franz Petschi wurden in den passiven Stand erhoben - nach 54 bzw. 36 Jahren an der Pfeife haben sie sich das verdient.

Als Abschluss der Ehrungen kam es noch zur Verabschiedung von Johannes Steck aus dem Amateurligabereich. Sein letzter Einsatz bzw. der Höhepunkt war das wfv-Pokalfinale am 28.05.16 zwischen dem FSV 08 Bissingen und dem FV Ravensburg im "GAZI-Stadion" auf der Waldau (Kickers-Stadion). Johannes gehörte insgesamt rund 13 Jahre der Verbandsliste an, darunter 10 Jahre Oberliga! Zudem war er lange Jahre als Assistent in der Regionalliga aktiv. Er hört leider aus beruflichen Gründen in diesem Bereich auf, bleibt aber unserer Gruppe jedoch weiterhin erhalten. Johannes erhielt ein kleines Abschiedsgeschenk, welches an die vergangenen Jahre erinnern soll.

Nach Kaffee und Kuchen und musikalischer Begleitung durch Nadine Stockmann kam es zum krönenden Abschluss der Abends - die Tombola. Hier wurde als Hauptpreis ein nagelneues Fahrrad ausgelobt. Darauf war natürlich jeder scharf, und so wurde jede Ziehung der Lose bis zum Schluss mit großer Spannung verfolgt, leider wurden die ersten Ziehungen schon vor der Ziehung als ungültig erklärt, dies war natürlich für die Besitzer der Lose bitter und so konnte sich der eine oder andere fast die Haare ausraufen, leider war das in Ermangelung an Haaren nicht möglich.

Somit war der offizielle Teil beendet und man saß noch zum einen oder anderen Glas Wein zusammen und unterhielt sich im Kreise Gleichgesinnter. Vielen Dank an alle Beteiligten für das große Engagement und die Unterstützung, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hat.

Alle Bilder hier

Poolung Bezirk Neckar/Fils

Zum Anfang der Runde nochmals die Übersicht der SR-Poolung in den verschiedenen Bezirken bzw. Spielklassen sowie die dazugehörigen Abrechnungsformulare. Wir bitten um Beachtung.

SR-Quittung Poolung BZL [62 KB]

SR-Quittung Poolung KLA-KLB [62 KB]

Übersicht SR-Poolung Bezirke 2016-2017 [47 KB]

Turnierwochenende 16.07.2016

Vaihingen/Obere Saar: Es war wieder eines dieser Wochenenden, an denen sich die Gruppe in 2 Mannschaften aufteilen musste. Die Kameraden in Vaihingen und aber auch die Kameraden der Oberen Saar hatten ihr Turnier auf den 16.07.16 gelegt. Nachdem wir beiden Gruppen freundschaftlich verbunden sind, blieb uns gar nichts anderes übrig als auf 2 Hochzeiten zu tanzen. Riccardo hatte die Aufgabe zwei Mannschaften zusammenzustellen und an den Start zu bringen, das gelang ihm mit viel Überredungskunst. Die Mannschaften trafen sich in Köngen und fuhren dann zu den Turnieren. Bei beiden Turnieren lief es fast identischen und die Mannschaften erspielten sich jeweils den 8. Platz . Vielen Dank an das ganze Team und alle, die uns unterstützt haben, Fahrer, Fans und Spieler - DANKE!

Traditionelles Turnier der Schiedsrichter

Riccardo Migliozzi
Riccardo Migliozzi Trainer der Mannschaft und Vater des Erfolges :-)

Nürtingen: Am vergangenen Samstag fand die 14. Auflage des SR-Turniers für Schiedsrichter auf der Anlage der SPV05 Nürtingen statt.

Der Beginn des Turniers verlief etwas holprig, da leider einige gemeldete Mannschaften nicht angetreten waren, somit musste der Turnierplan kurzerhand neu erstellt werden. Dank diverser Helfer und vernünftiger Software war diese Änderung schnell gemanagt und die Turnierleitung konnte das Turnier mit einer Verspätung von 30 Minuten anpfeifen.

Das Wetter hatte sich beruhigt und vom Unwetter am Vorabend war nichts mehr zu sehen. Die Spielfelder waren einwandfrei und auch die restlichen Rahmenbedingungen passten.Unser Festwart hat wieder für alle Geschmacksrichtungen etwas aufgefahren, alle kulinarischen Richtungen waren abgedeckt, vom Döner bis zur roten Wurst, alles war dabei und es fand jeder das Richtige für sich, auch die Getränkeauswahl war üppig.

Gruppe A
Pl Teilnehmer Sp T TD Pkt
1 SRG Reutlingen 4 5:0 5 10
2 SRG Nürtingen 4 2:2 0 5
3 SRG Böblingen 4 2:3 -1 4
4 SRG Tuttlingen 4 1:4 -3 4
5 SRG Esslingen 4 0:1 -1 3

Gruppe B
Pl Teilnehmer Sp T TD Pkt
1 SRG Balingen 4 9:3 6 9
2 SRG Stuttgart 4 6:3 3 9
3 SRG Münsingen 4 3:1 2 7
4 SRG Heilbronn 4 1:7 -6 3
5 SRG Vaihigen/Enz 4 1:6 -5 1

Gruppe C
Pl Teilnehmer Sp T TD Pkt
1 SRG Schwäbisch Gmünd 4 7:3 4 10
2 SRG Kocher/Jagst 4 4:1 3 7
3 SRG Freiburg III 4 4:3 1 6
4 SRG Obere Saar 4 1:4 -3 2
5 SRG Neunkirchen 4 1:6 -5 1

Gruppe D
Pl Teilnehmer Sp T TD Pkt
1 SRG Höcherberg 4 13:1 12 12
2 SRG Backnang 4 4:3 1 5
3 SRG Schwandorf 4 3:3 0 5
4 SRG St. Wendel 4 6:7 -1 5
5 SrVgg Pirmasens/Zweibrücken 4 0:12 -12 0

Die Gruppe Nürtingen kam mit 5 Punkten in die nächste Runde - wahnsinn. Anschließend wurden die Viertelfinale gespielt.

Kaum waren auch diese Begegnungen gespielt, machte sich das nächste Gewitter breit und die Turnierleitung entschied auf eine kurze Unterbrechung der Spiele, man wollte nichts riskieren und es entpsricht einfach auch den Vorgaben. Das Finale gegen die SRG Schwäbisch Gmünd wurde dann wieder ausgespielt und Nürtingen konnte das glücklichere Ende im Neunmeterschießen für sich entscheiden.

Nürtingen gewinnt sein eigenes Turnier und behält somit den Wanderpokal zumindest in 2016 für sich. Ein Dank an die Mannschaft und den Trainerstab für die tolle Leistung und den Einsatz auch nach dem Spiel

Wir danken allen Gruppen für das tolle Turnier und die tolle Stimmung, hier ein spezieller Dank an die Kameraden aus Neunkirchen, für die Wahnsinns Stimmung und die gute Laune die auf alle ansteckend wirkte. Vielen Dank.

Unter der Rubrik Service/Bilder findet ihr eine kleine Auswahl an Bildern zum Turnier.

Relegationsspiel TSV Ottenbach - Türk Donzdorf

Relegationsspiel
Relegationsspiel Harald Kuhn, Zaim Emerllahu und Riccardo Migliozzi beim 4:0 für Ottenbach.

Göppingen: Kurzfristig durfte unser Harald die Spielleitung zu dieser Relegation übernehmen. Kurz vor 12:00 Uhr an diesem Tage musste die Besetzung zu diesem Spiel neu angesetzt werden. Eine Große Herausfordung für den Einteiler. Nachdem leider kein Gespann im Bezirk frei war oder sich bereit erklärt hat, nahm unser Harald die Sache eben selbst in die Hand, unterstützt von Riccardo Migliozzi und Zaim Emerllahu, beide an der Linie.

Harald pfiff das Spiel vor einer Kulisse von knapp 300 Zuschauern bei gewittriger Wetterlage und unter Verbandsaufsicht, souverän und ohne Fehler, Endstand 4:0 für Ottenbach. Diese durften anschließend den Aufstieg in die KLA feiern. Glückwunsch zur Leistung an unser "neues" Gespann.

WFV Pokalfinale 2016

WFV-Pokal
WFV-Pokal

Stuttgart-Degerloch: Bei schwülen Temperaturen fand vor knapp 3700 Zuschauern und einer traumhaften Kulisse das WFV Pokalfinale 2016 statt. Geleitet wurde das Spiel von Johannes Steck, mit seinen Assistenten an der Linie Florian Geiger und Marcel Lalka, Manuel Dürr übernahm den Job als Vierter Offizieller.

Nachdem sich seit Tagen bei Johannes Steck alles um dieses Spiel drehte, er im Vorfeld der Presse Interviews geben musste und das Spiel insgesamt unter großem Medieninteresse stand, war Johannes bis in die Haarspitzen motiviert und das merkte man ihm auch deutlich an.

Auch nach 10 Jahren in der Oberliga war das Spiel schon eine große Herausforderung für ihn und er tat von Anfang an das einzig richtige, er lies das Spiel laufen und er griff nur selten in den Ablauf ein. Weil er das Spiel stets unter Kontrolle hatte und beide Mannschaften sich ausschließlich mit dem Fußballspielen befassten, gab es für den Johannes nur wenig zu tun.

Bei diesen besten Voraussetzungen im GAZI Stadion verhielt sich Ravensburg letztendlich cleverer und siegte verdient mit 2:5 und nahm den WFV-Pokal überglücklich und verdient mit nach Hause. Mehr zum Spiel in der Mediathek der ARD.

Von unsere Seite aus Glückwunsch an das SR Gespann für die fehlerfreie Spielleitung, und alles Gute für die Zukunft.

Bilder zum Pokalspiel

Finale Bitburger-wfv-Pokal

Johannes Steck
Johannes Steck Das Finale am 28.05.2016 im Bitburger-wfv-Pokal wird geleitet von Johannes Steck, SRG Nürtingen.

Stuttgart-Degerloch: Große Ehre für Johannes Steck, zusammen mit seinen Assistenten Florian Geiger (SRG Heilbronn) und Marcel Lalka (SRG Böblingen) wurde Johannes mit der Leitung des diesjährigen WFV-Pokalfinales zwischen dem FSV 08 Bissingen und dem FV Ravensburg am 28.05.16 um 12.30 Uhr im GAZI-Stadion auf der Waldau betraut. Für Johannes, der nach der Saison die Oberligatätigkeit aus Altersgründen beendet, ist dies sicherlich nochmals ein Highlight zum Abschluss der Karriere in den Amateurligen.

WDR-Sportchef Steffen Simon sagt: „Der Finaltag der Amateure ist ein neues Abenteuer, auf das wir uns sehr freuen und das in dieser Form weltweit einmalig ist. Im Gesamtpaket ragt es an die Dimensionen eines sportlichen Großereignisses heran. In den Stadien werden wir bei den einzelnen Spielen Standards haben, wie wir sie aus der 3. Liga kennen.“ Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) koordiniert die Übertragung der Live-Konferenz im Ersten.


Die Endspiele werden in der Sendezeit von 12.05 Uhr bis 19.55 Uhr in drei zeitlich versetzten Konferenzen live im Ersten ausgestrahlt. Der Anstoß zu den ersten sechs Partien, darunter das Finale im Bitburger-wfv-Pokal, erfolgt um 12.30 Uhr. Der nächste Block beginnt um 14.30 Uhr, die abschließenden sechs Endspiele werden um 17.00 Uhr angepfiffen. Als zentrale Standorte für ihre Konferenz hat die ARD das GAZI-Stadion auf der Waldau in Stuttgart und das Stadion Essen ausgewählt.

Mit dem Schiedsrichterausweis haben übrigens alle Schiedsrichter freien Eintritt beim Pokalfinale. Wir wünschen Johannes und seinem Team eine gute Spielleitung und ein glückliches Händchen bei diesem Karrierehighlight!

Finalspiel im Bezirkspokal

Pokalfinale Donzdorf 2016
Pokalfinale Donzdorf 2016 VFB Oberesslingen - 1. FC Eislingen - Endstand 0:3. Schiedsrichter der Begegung, Soner Celkin mit seinen Assistenen Ersen Celkin und Steffen Müller.

Donzdorf: Das Finale beim diesjährigen Bezirkspokal leitete unser Soner Celkin, mit seinen beiden Assistenen Ersen Celkin und Steffen Müller. Bei herrlichem Sonnenschein, einem hervorragend präparierten Spielfeld und stimmungsvollen Fans auf beiden Seiten ging es munter los im Bezirkspokalfinale. Der 1. FC Eislingen ging verdient früh mit 0:1 in Führung und mit diesem Ergebnis auch in die Halbzeit. In der 2. Spielhälfte verwandelten die Gäste einen Strafstoss zum 0:2 und setzen kurz darauf mit dem 0:3 den krönenden Abschluss der Partie. Was soll man heute zu diesem Spiel noch sagen, eine Klasse Leistungen von alle Beteiligten, eine Partie die vom Soner mit einer guten und routinierten Leistung abgearbeitet wurde und er sich stets auf seine beiden Assistenen verlassen konnte.

Trainingsgruppe beim Bowling

Metzingen: Die Trainingsgruppe beim Bowling. Es sollte mal etwas anderes sein und es war der Versuch mal etwas Neues anzubieten, um das Teamgefüge in der Gruppe zu stärken und einfach mal in einer anderen sportlichen Umgebung Spaß zu haben, denn Sport ist ja bekannt für seine kommunikative und teambildende Wirkung. Das Angebot stand, nur leider fanden sich dann nur wenige am 14.04.16 in Metzingen ein. Die Anwesenden hatten dann dafür umso mehr Spaß. Anbei ein paar Bilder vom Abend. Danke an Fazli.

Kleiner Bericht vom Jonah findet ihr hier.

17 neue Schiedsrichter ausgebildet.

Lehrwart Holger Böhm
Lehrwart Holger Böhm

SR-Neulingskurs in Nürtingen ist beendet!

Der SR-Neulingskurs der Schiedsrichter-Gruppe Nürtingen ist abgeschlossen. Insgesamt haben 17 SR-Neulinge die Schiedsrichterprüfung bestanden und werden demnächst ihre Spiele im Bezirk Neckar/Fils leiten. Die Verantwortlichen der SR-Gruppe Nürtingen, u. a mit BSO Harald Kuhn und dem Lehrwart der Gruppe, Holger Böhm, gratulieren und wünschen allen Prüflingen jetzt schon "Gut Pfiff" für ihre zukünftigen Spielleitungen, die diese mit der Unterstützung von erfahrenen Paten durchführen.

Interesse am Pfeifen? Dann bitte Kontakt unter info@srg-nuertingen.de.

Turnier SRG Balingen

Johannes Steck
Johannes Steck

Am Samstag, den 13.02.2016 war es einmal wieder so weit: Eine lustige Truppe der SRG Nürtingen machte sich auf den Weg zum Schiedsrichterhallenturnier der SRG Balingen. Bei dem alle zwei Jahre ausgetragenen Turnier, diesmal in der Sporthalle in Geislingen, trat man als Titelverteidiger an, so dass die Motivation bei allen Kameraden von Beginn an zu spüren war.

Mit dabei waren Stefan Dannenmann (Tor), Ersin Celkin, Fazli Güclü, Michael Kuhn, Mario Franz und Andreas Boroutzis, zudem als Trainer/Betreuer Benjamin Hipp und Johannes Steck. Leider war die Anfahrt zum Turnier offenbar etwas einschläfernd, zumindest lies der Turnierstart das für unsere Jungs vermuten. Das erste Spiel verlor man gegen die SRG Böblingen mit 1:5. nach dieser unnötigen Klatsche waren zumindest alle wach! Und jetzt drehte unser Team mächtig auf! Obwohl sich das Turnier ziemlich in die Länge zog (teilweise zweieinhalb Stunden Pause zwischen den Spielen) schafften es die Spieler, die Konzentration hoch zu halten.

Basierend auf einer tollen Leistung unseres Torwarts konnte man das zweite Spiel gegen die SRG Singen mit 4:2 gewinnen und im dritten Spiel sogar ein 6:0 gegen die SRG Tübingen folgen lassen. Nach dem man im Anschluss daran sogar die SRG Singen mit 3:2 schlagen konnte, waren wir wieder dick im Geschäft und es war noch alles drin. Es kam auf das fünfte und letzte Gruppenspiel gegen Wangen an. Diesmal war die Pause vor diesem Spiel vermutlich wirklich zu lang und der Gegner an diesem Tag auch einfach zu stark. Leider konnte eine 1:0 Führung nicht bis zum Schluss gehalten werden und man verlor dieses Spiel mit 1:3. Somit war klar, dass es mit der Titelverteidigung nicht klappen sollte. Immerhin konnte sich die Mannschaft den sechsten Platz sichern. Dieses Ergebnis sowie die Erkenntnis, dass man verletzungsfrei die Heimreise antreten konnte, sorgte dennoch für zufriedene Gesichter.

Bester Torschütze unserer Mannschaft war Ersin Celkin (7 Tore), dicht gefolgt von Andreas Boroutzis (6). Fazli Güclü traf zweimal. Vielen Dank an die Teilnehmer unserer Mannschaft und vielen Dank auch an die SRG Balingen für die sehr gute Organisation sowie die reibungslose Turnierleitung. Wir freuen uns auf eure Einladung zum nächsten Turnier in vermutlich zwei Jahren.

Euer
Johannes Steck

Nürtingen: Der Neulingskurs unter der Leitung von Holger Böhm wurde erfolgreich über die Bühne gebracht. Er bildete in acht theoretischen Einheiten sechs neue Schiedsrichter aus. Die restlichen Teilnehmer, die leider den Kurs aktuell nicht bestanden haben, dürfen am 15.02.2016 nochmals ran zur Nachprüfung.

Ein Dank geht auch an die SPV05 Nürtingen für die gute Betreuung und Bewirtung sowie die Verfügungsstellung des Sportheims. Ein weiterer Dank geht an Riccardo Migliozzi in seiner Funktion als Jung-SR-Koordinator, der die Abende regelmäßig begleitet hatte. Ebenfalls vielen Dank an die Ausschussmitglieder die an diversen Abenden Präsenz gezeigt haben.

In den kommenden Wochen wird den Neulingen ein Pate zugewiesen, an den sie sich wenden können, wenn sie Fragen haben. Auch auf eine regelmäßige Betreuung können sie sich bei ihren Spielleitung freuen.

Wendlingen: Kurzer Abstecher und einen Besuch der Pelada Verbandshallenmeisterschaften der Frauen Gruppe 2. Im Einsatz waren, Emerllahu Zaim, Grübel Andreas, Guidara Serafina und Kuhn Harald von der Gruppe Nürtingen, den Vormittag hatten die Kameraden aus Esslingen gepfiffen.

Platz 2 in St. Wendel
Platz 2 in St. Wendel

St. Wendel - Ottweiler: Treffpunkt war mal wieder der Parkplatz beim TSV Oberensingen. Hier traf sich ein Teil der Mannschaft, die dann ihre Reise nach Ottweiler ins Saarland antrat. Der andere Teil wurde in Köngen beim Aldi übernommen bzw. abgeholt. Die Fahrt war sehr still und singen mussten wir selber, da die Boardelektronik im BMW unseres Fahrers den Geist aufgegeben hat. Nach einer wahrlich ruhigen Fahrt war man pünktlich und ausgeruht in Ottweiler in der Seminarhalle angekommen.

Mettwurst mit Ketchup
Mettwurst mit Ketchup

Das Turnier lief bereits, und wie es mittlerweile üblich ist, hat eine Mannschaft kurzfristig einen Rückzieher gemacht, wir mussten trotzdem noch warten bis zu unserem ersten Spiel. Die Zeit dazwischen wurde mit guten Gesprächen und einem kleinen Imbiss überbrückt.

Alle Spiele bis zum Finale, Theel, Weiselberg, St. Wendel wurden souverän und mit einem tollen Teamgeist gespielt und auch alle gewonnen. Unsere Mannschaft war somit mehr als verdient im Finale. Im Finale trafen wir auf einen Gegner, der genauso wie wir sehr diszipliniert und mit sehr guten fußballerischen Möglichkeiten ausgestattet war. Die Kameraden aus Höcherberg hatten dann zum Schluß jedoch das glücklichere Ende auf ihrer Seite und gewannen nach einer taktisch sehr guten Leistung und mit einem sehr guten Keeper, der den Sieg für Höcherberg, im wahrsten Sinne, festgehalten hat und alle Chancen der Nürtinger zerstörte. Glückwunsch an unsere Mannschaft zum tollen 2. Platz.

Spielergebnisse St .Wendel :

Gruppenspiele :

Theel – Nürtingen 0 : 6

Weiselberg – Nürtingen 1 : 4

Nürtingen - St. Wendel 5 : 0

Gruppen Erster 9 Punkte 15 : 1 Tore

Viertelfinale :

Nürtingen – Obere Saar 5 : 1

Halbfinale :

Nürtingen – Zweibrücken 5 : 0

Endspiel :

Nürtingen – Höcherberg 2 : 3

Spieler ( Torschützen in Klammern): Markus Roth (1), Zaim (6), Michael K.(1), Ersin (3), Soner (7), Sören (9), Philipp (0)

Trainer : Benny

Betreuer und Fans : Tina , Charly, Christian, Harald


SM Gedächtnis Mac Pforzheim
SM Gedächtnis Mac Pforzheim

Frisch geduscht machte sich die Gruppe dann wieder auf den Heimweg und war über Whatsapp
aber immer bestens informiert, was beim anderen Turnier der Gruppe Kocher/Jagst so lief. Nach einem kurzen Pitstop
in Pforzheim, beim SM Gedächtnis Mac, trennten sich die Wege und jeder fuhr dann für sich nach Hause.

Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Unterstützer und Fahrer für diesen tollen Samstag, hat Spaß gemacht!

Riccardo Migliozzi und Holger Böhm
Riccardo Migliozzi und Holger Böhm Holger und Riccardo bei den Vorbereitungen zum aktuellen Kurs.

Nürtingen: Der Neulingskurs 2016 hat begonnen und 20 hoffnungsvolle Talente lernen in den kommenden Tagen die 17 Fußball Regeln des Deutschen Fußballbundes. Holger Böhm, Lehrwart der Gruppe Nürtingen, und Mitglied im Lehrstab des wfv, wird alles daran setzen, die 20 Neulinge gut durch den Kurs zu bekommen. Wir sind gespannt und drücken die Daumen.

Zweibrücken macht den Anfang

SR Mannschaft Zweibrücken
SR Mannschaft Zweibrücken Moritz Heinzmann (Tor), Soner Celkin (1), Ibrahim Celkin (2), Ersin Celkin (1), Marcel Helber (7), Tobias Öhrlich (1), Raphael Mastow (5), Andreas Bouroutzis (3), Michael Kuhn (2), Riccardo Migliozzi (leider 0) Trainer: Steffen Müller Spieler Co-Trainer: Riccardo Migliozzi Delegationsleiter: Harald Kuhn Fahrer: Ibrahim Celkin und Steffen Müller

HaWie immer am vorletzten Tag des Jahres (30.12.15) führte der Weg der Schiedsrichtermannschaft aus Nürtingen nach Zweibrücken in Rheinland-Pfalz. In der schmucken Westpfalzhalle
war die Aufgabe wieder wie in den Jahren zuvor in einer Gruppe im Modus “Jeder gegen Jeden” gegen insgesamt sechs andere Gruppen bzw. Vereinigungen anzutreten.

Im Auftaktspiel war zwar zu Beginn wie traditionell noch etwas Sand im Getriebe, jedoch konnte am Ende die Mannschaft Rhein-Pfalz deutlich mit 7:1 besiegt werden, wenn gleich auch ein höherer Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Jedoch war dieser Sieg gleich Basis für die gute Stimmung im Team an diesem Tag. Im zweiten Spiel gelang dann gegen einen sehr defensiv agierenden Gegner aus Neunkirchen ein 4:0-Arbeitssieg, jedoch wurden zum Teil auch hier klarste Torchancen ausgelassen. Im dritten Spiel ging es dann gegen die starke und bis dahin ungeschlagene Mannschaft aus dem Hochtaunus. Nachdem man Mitte des Spiel mit 0:1 in Rückstand geriet blieb man ruhig, zeigte eine tolle Moral und drehte das Spiel noch mit zwei Toren zu seinen Gunsten. Im darauffolgenden vierten Turnierspiel ging es dann einmal mehr wieder gegen die starken Schweinfurter. Von Beginn war viel Hektik und Kampf im Spiel die trotz einer 1:0-Führung nicht besser wurde. Vielmehr verhielt man sich in manchen Situation zu unclever und geriet in Unterzahl. Dieser wurde aber mit Bravour und auch Glück überstanden um gegen Ende der Partie mit zwei blitzsauberen Toren zum umjubeltem 3:0-Endstand zu erhöhen. Anschließend wurde die “Pflichtaufgabe” gegen Bad Kreuznach mit 4:1 erledigt und so kam es zu einem wirklichen Endspiel gegen bis dahin ebenfalls verlustpunktfreien Offenbachern. Hier entwickelte sich von Beginn an ein enges und taktisch geprägtes Spiel, bei aber auch wieder die Abschlussschwäche unserer Mannschaft zu Tage kam. Jedoch gelang Youngster Tobias Öhrlich mit einem feinen Distanzschuss das 1:0. Anschließend konnte der bei diesem Turnier überragende Marcel Helber im zweiten Versuch auf 2:0 erhöhen. Leider ließ danach etwas die Konzentration nach und Offenbach konnte auf 2:1 verkürzen. Doch unsere Mannschaft war an diesem Tag absolut gewillt Ihren Titel zu verteidigen und so wurde in der Schlussminute alles in die Waagschale geworfen. Mit etwas Glück überstand man dann auch die Schlussoffensive des Gegner um bei der Schlusssirene sich dann jubeln in den Arme zu liegen. Wieder einmal ein starker Auftritt unserer Mannschaft und ein verdienter Turniersieg so kurz vor Silvester, der bei der anschließenden Heimfahrt natürlich an einem bekannten Ort in Pforzheim seinen gebührenden Abschluss fand.

Wir bedanken und auch nochmals auf diesem Wege der SrVgg Pirmasens-Zweibrücken für die Einladung, für das hervorragend organisierte Turnier sowie die köstliche Bewirtung.
Gerne kommen wir wie gehabt im nächsten Jahr wieder.

Abschlusstabelle:

1. Nürtingen 18 Punkte 22:4 Tore (+18)
2. Offenbach 15 Punkte 23:6 Tore (+17)
3. Hochtaunus 10 Punkte 21:9 Tore (+12)
4. Schweinfurt 10 Punkte 17:12 Tore (+5)
5. Bad Kreuznach 6 Punkte 12:22 Tore (-10)
6. Neunkirchen 3 Punkte 7:23 Tore (-16)
7. Rhein-Pfalz 0 Punkte 6:31 Tore (-25)

Mannschaft (in Klammern Anzahl Tore):

Moritz Heinzmann (Tor), Soner Celkin (1), Ibrahim Celkin (2), Ersin Celkin (1), Marcel Helber (7), Tobias Öhrlich (1), Raphael Mastow (5), Andreas Bouroutzis (3),
Michael Kuhn (2), Riccardo Migliozzi (leider 0)

Trainer: Steffen Müller
Spieler Co-Trainer: Riccardo Migliozzi
Delegationsleiter: Harald Kuhn
Fahrer: Ibrahim Celkin und Steffen Müller

Steffen Müller